Weiter zum Inhalt
Allgemein » Pressemitteilung zur Schulsituation im Emsland
13Jan

Pressemitteilung zur Schulsituation im Emsland

Mit Besorgnis sehen die Grünen die Entwicklung der Schullandschaft im Emsland. Vor allem im nördlichen Teil des Kreises scheinen die zurückgehenden Schülerzahlen zu einem Kampf der Kommunen und Schulen untereinander zu führen. Nach den Gymnasien in Werlte und Sögel und einer bevorstehenden Schließung in Lingen ist nun auch in Papenburg und Aschendorf Unruhe ausgebrochen. In beiden Orten gibt es Bestrebungen eine Integrierte Gesamtschule einzurichten. Man verspricht sich anscheinend davon eine stärkere Anziehungskraft über Gemeinde- und Kreisgrenzen hinaus. Der Fraktionsvorsitzende der Grünen im Kreistag Nikolaus Schütte zur Wick betont, dass schon seit geraumer Zeit ein entsprechender Wunsch aus Aschendorf vorliege, der jedoch nicht weiter bearbeitet worden sei. Die Kreisgrünen gehen davon aus, dass die bestehenden Initiativen an einen Tisch geholt werden müssen, um zu einer Schulentwicklung in den beiden nördlichen Gemeinden zu kommen, die auch von der Elternschaft, den schulen und den Räten getragen wird. Nichtbeantwortung von Briefen (wie die Presse berichteter) ist kein geeigneter Weg.

Neben der Gesamtschulfrage liegt derzeit in den Augen der Grünen auch die Entwicklung der Oberschulen im Dunkeln. Das grüne Mitglied im Schulausschuss Norbert Knape hatte in der letzten Sitzung des Ausschusses darum gebeten, dass die Verwaltung neben dem erfolgten Bericht über die Gymnasien auch die Zahlen zu den anderen Schulen der Sekundarstufe offenlegen sollte, insbesondere der Oberschulen. Dies war wegen angeblicher Nichtzuständigkeit des Kreises abgelehnt worden.

Eine Anfrage der Grünen im Landtag hatte zuvor ergeben, dass auch im Emsland einige Oberschulen nicht mehr die kritische Zahl von 48 erreichen werden und vor der Aberkennung des Oberschulstatus stehen könnten. Die Ablehnung der Überprüfung dieser Zahlen ist für Knape nicht nachvollziehbar. “Gilt die Bildungsregion Emsland etwa nicht für die Oberschulen? Sorgt sich der Landrat nur um die Gymnasien?”

Der Druck könnte nach den Landtagswahlen noch einmal erheblich erhöht werden. Schon jetzt erscheinen einvernehmliche Lösungen schwierig zu werden. Die Grünen fordern, dass unverzüglich mit den Vorarbeiten zu einem Schulentwicklungskonzept begonnen werden soll.

Verfasst am 13.01.2013 um 11:24 Uhr von .
Bislang wurde kein Kommentar hinterlassen. Du kannst hier einen Kommtenar schreiben.
Hier ist die TrackBack URL und der Kommentar-Feed des Artikels. Du kannst den Artikel auch auf Twitter oder Facebook posten.

Schreibe einen Kommentar