Weiter zum Inhalt
Allgemein » CDU-Hetze gegen die Grünen
16Jan

CDU-Hetze gegen die Grünen

Ich hab mich auf dieser Seite bemüht sachlich meine grünen Vorstellungen darzulegen. Meines Erachtens beruht unser Wahlsystem, darauf, dass sich Bürgerinnen und Bürger sachlich informieren können, um dann ihre Wahlentscheidung zu treffen. Aus diesem Grunde habe ich auch den Kandidatencheck der Tagespost komplett übernommen, damit Sie sich ein Bild über alle KandidatInnen machen können.

Heute möchte ich Ihnen nur die CDU-Sicht darlegen. Aus meiner Sicht hat diese Partei damit alle guten Gepflogenheiten der Fairness verlassen und betreibt pure Verzerrung und Verleumdung. Überprüfen Sie bitte selbst die Aussagen der Flugblätter und vergleichen Sie sie mit meinen Vorschlägen, mit dem Wahlprogramm der Grünen, mit den Aussagen auf den Flyern, die sie auch am kommenden Samstag am Grünen Stand in der Meppener Innenstadt bekommen können. Ich fahre Auto, esse (in Maßen) Fleisch, will keine schleichende Enteignung der Hauseigentümer etc.

Welche Angst um den Machtverlust muss diese Partei haben, um auf ein derartiges Niveau zu sinken.

Flugblätter der CDU gegen die Grünen (Download)

Zu drei Punkten konkret:

Beispiel Religionsuntericht: Ein Vorschlag der Grünen wird sprachlich ein wenig verdreht und mit einer Unterstellung verbunden: Viele Schulen und ReligionslehrerInnen praktizieren schon lange ökumenischenRreligionsunterricht, auch die Durchführung eines nicht nach Konfessionen getrennten Unterrichts würde Religionslehrer nicht arbeitslos machen. Die CDU aber verbindet das mit der Unterstellung eines “Weltanschungsunterichts nach linkem Vorbild”

Agrar: Unter Schwarz-Gelb haben sich die Fleischfabriken massiv vermehren können. Die Grünen fordern ein Umsteuern und wollen auch die alternative Landwirtschaft fördern. Bei der CDU wird daraus: Die Grünen wollen Essgewohnheiten diktieren.

Verkehr: Unter Schwarz-Gelb sind Schiene, Wasserstraße und die Instandhaltung der Straßen sträflich vernachlässigt worden. Sogar der ADAC fordert Priorität der Instandhaltung gegenüber dem Straßenneubau. Die CDU formuliert: “Auto- und Flugverkehr sind nach Auffassung der niedersächsischen Grünen politisch nicht korrekt.”

Verfasst am 16.01.2013 um 16:44 Uhr von .
Bislang wurden 3 Kommentare hinterlassen. Du kannst hier einen Kommtenar schreiben.
Hier ist die TrackBack URL und der Kommentar-Feed des Artikels. Du kannst den Artikel auch auf Twitter oder Facebook posten.

Kommentare

  1. Robert KoopJanuar 16, 2013

    Hallo Norbert,
    Wahlkampf ist kein Ponyhof und es geht schon mal zur Sache. Aber ich stimme Deiner Bewertung der CDU-Propaganda ausdrücklich zu.
    Sie zeigt übrigens -neben der Angst vor dem Verlust der Macht- eines ganz deutlich: Die CDU nimmt die Grünen ernst. Und das ist gut so!
    Robert Koop

    Antworten
  2. adminJanuar 16, 2013

    Ich hab meine politische Sozialisation erhalten, als CDU und andere Willy Brandt als Vaterlandsverräter bezeichneten. Dagegen sind die Flugblätter doch eher zivilisiert.
    Grüße nach Lingen
    Norbert K.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar